Badezimmer Sauna – jetzt immer öfter anzutreffen!

Mit steigender Tendenz machen Häuslebauer von der Möglichkeit Gebrauch, ihren Traum von der eigenen Sauna im neuen Badezimmer zu verwirklichen.

Für alle, die kompakt bauen wollen, ist das eine sehr kluge Entscheidung.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kein zusätzlicher Raum
  • Kein zweiter Nassbereich
  • Keine zusätzliche Installation für Heizung und Wasser
  • Immer temperiert u. schnell aufgeheizt
  • Weniger Energieaufwand
  • Saunaabwärme bleibt im Wohnbereich
  • Nutzung sofort ohne Vorbereitung
  • Regelmäßige Nutzung
  • Einfach und bequem

Kurz gesagt ist die Badezimmer Sauna unterm Strich günstiger und wird besser genutzt.


Für die Badezimmer Sauna Geld sparen mit perfekt abgestimmter Gebäudeplanung

Sparen Sie sich unnötige Folgekosten und den damit verbundenen Ärger. Oft werden die baulichen Voraussetzungen für den späteren Einbau einer Sauna unzureichend vorbereitet. Bei Kunden, die uns erst nach der Fertigstellung Ihres Eigenheimes aufsuchen, müssen wir das leider immer wieder feststellen. Meist verfügen Bauplaner nicht über die notwendigen Fachkenntnisse, das wäre auch zu viel verlangt. Hier die häufigsten Fehler:

  • Platz für die Sauna zu klein geplant
  • Gefälleestrich mit Bodenablauf
  • Stromzuleitung zu schwach bzw. falsch platziert
  • Keine Entlüftung od. falsch angeordnet
  • Integration von Gebäudefenstern fehlerhaft, usw.

Machen Sie es besser und nutzen unseren kostenlosen Sauna Gebäudeplan Service: Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und bringen Sie Ihren ersten Planungsentwurf mit. Je nachdem, wie Sie sich Ihre Badezimmersauna wünschen, nennen wir Ihnen alle notwendigen Vorkehrungen, die Ihr Bauplaner berücksichtigen soll, damit der spätere Saunaeinbau perfekt funktioniert – wie gesagt, kostenlos!


Aus der Sauna direkt unter die Dusche


Sauna im Bad – eingebaut und abgeschrägt


Die Sauna als Wellnessoase im geräumigen Badezimmer


Geräumige Sauna im Badezimmer


Einbausauna im Bad


Saunaraum neben dem Badezimmer


Badezimmer Sauna mit Kernapfel Dekor

Diese Badezimmer Sauna wurde außen passend zu den Möbeln mit Dekorplatten in Kernapfeloptik verkleidet. Innen geht es mit den warmen Farbtönen weiter – ganz aus astfreiem Erlenholz sind Innenverkleidung und Einrichtung gefertigt. Mit dem kombinierten Saunaofen kann man sowohl heiß und trocken, als auch feucht saunieren. Wobei die erhöhte Feuchte durch den eingebauten Verdampfer erzeugt wird. Permanent von einem Feuchtefühler überwacht, regelt eine spezielle Feuchtesteuerung die vorgewählte Klimaeinstellung für den Bio-Sauna-Betrieb. Die überschüssige Feuchtigkeit wird von der zentralen Wohnraumbelüftung abgeführt. Durch die kurzen Wege ins Freie und zur Dusche ist das Saunavergnügen perfekt!

Sauna mit Waldblick

Hier fand die Sauna in einem geräumigen Nebenraum des Bades ihren Platz. Durch eine Glastüre in Zimmertürgröße betritt man den Schwitzraum. Entspannend wirkt der Blick ins Freie durch ein integriertes Gebäudefenster. Ganz traditionell besteht die Innenverkleidung aus nordischer Fichte, kombiniert mit feinem Espenholz für die Einrichtung. Ein Infrarotstrahler in der Saunawand, den man separat verwenden kann, bringt wohltuende Wärme für den verspannten Rücken. Er sorgt für die schnelle Entspannung nach einem stressigen Alltag. Ohne die Sauna aufheizen zu müssen, kann man sich damit vor dem zu Bett gehen in zehn Minuten mit Wärme auftanken, um dann himmlisch Schlafen zu können.

Neue Sauna aus alten Balken

Nach ein paar hundert Jahren hatte der alte Heustadel ausgedient. Fast schon traurig liegen ein paar alte Bretter und Balken davon auf einem Stapel, wie auf einem der Bilder zu sehen ist.

Vor Kurzem jedoch, konnte das Holz einen neuen Geburtstag feiern! Jetzt als Sauna, erfreut es seine neuen Besitzer jeden Tag und hat einen „Ehrenplatz“ im neuen Bad gefunden.


Ein Raum für die Sauna im Badezimmer


Waschtisch mit Spiegel – optimal in die Saunawand integriert


Sauna mit Paneelverkleidung im geräumigen Bad


Platz für die Sauna ist auch im kleinsten Bad