Nackenstützkissen

Kopfkissen ergonomisch

Häufig gehen chronische Nackenschmerzen und Schulterverspannungen auf das Konto eines ungeeigneten Kopfkissen.

Bauchschläfer – Kopfkissen

Die Bauchlage gilt allgemein als die Problem-Schlaflage. Um Atmen zu können liegt der Kopf immer verdreht zum Rumpf seitlich auf dem Bett. Dabei kann der Kopf links oder rechts gedreht liegen.

In Zusammenhang mit einer bevorzugten Drehrichtung können auf die Dauer in der Bauchlage Schmerzen und Schäden an der Halswirbelsäule entstehen. Meiden Sie wenn möglich diese Lage.

Wer viel auf dem Bauch liegt und sich trotz der Nachteile nicht umgewöhnen möchte, sollte nur ein kleines, flaches Kissen wählen. Dabei sollte vor allem der Hals Unterstützung bekommen.

Ein kleines Reisekopfkissen eignet sich z. B. vorzüglich.

Reisekopfkissen
Reisekopfkissen

Kopfkissen in der Seitlage

Die meisten Menschen liegen beim Schlafen auf der Seite. In dieser Position sollte die man so gebettet sein, dass die Wirbelsäule vollkommen gerade bleibt. Wie beim Stehen aber eben horizontal. Das gilt auch für die Halswirbelsäule!

Herkömmliche Kissen haben eine lockere Füllung – Federn oder Flocken. Bei Bewegungen im Schlaf neigt diese lockere Füllung zum verrutschen und der Kopf wird nicht mehr richtig unterstützt und hängt nach unten. Außerdem können Standardkopfkissen mit 80 x 80 cm beim Schlaf leicht unter die Schulter rutschen. Damit wird die Seitlage des Kopfes noch ungünstiger – die Halswirbelsäule biegt sich nach unten. Halswirbelsäulen-Probleme, Nackenschmerzen, Verspannungen und Kopfschmerzen sind das Ergebnis.

Kopfkissen Seitenlage
Kopfkissen Seitenlage

Rückenschläfer – Kopfkissen

Der Anteil reiner Rückenschläfer ist ähnlich gering wie der reiner Bauchschläfer. Dabei ist die Rückenlage für die Wirbelsäule besonders entspannend.

Zum Thema Kopfkissen gilt für Rückenschläfer das selbe, wie oben für Seitenschläfer beschrieben.

Kopfkissen Rückenlage
Kopfkissen Rückenlage

Ein Tabu – Kopfhochstellung durch den Lattenrost

Egal welche Schlafposition Sie bevorzugen, verwenden Sie die Hochstellfunktion Ihres Lattenrostes immer nur in besonderen Situationen, z. B. bei Krankheit tagsüber oder wenn Sie im Bett länger lesen wollen.

Beim Schlaf muss die Unterlage flach und eben sein, der Abstand zwischen Kopf und Matratze mit einem geeigneten Nackenstützkissen ausgeglichen werden. Ein hochgestellter Lattenrost würde die Schulter viel zu hoch lagern und im unteren Schulterbereich der Wirbelsäule Beschwerden auslösen!

Also lassen Sie die Hochstellfunktion unten und besorgen sich besser bei uns das passende Nackenstützkissen!

Thomsen Nackenstützkissen - Schema
Thomsen Nackenstützkissen – Schema

Unsere Lieferanten für Nackenstützkissen

Schauen Sie sich ruhig auch auf den Hersteller Websites um. Ausgewählte Produkte unserer Lieferanten können Sie in unserer Ausstellung ausprobieren und erwerben. Vereinbaren Sie doch gleich einen Beratungstermin!

Wir haben für Sie geöffnet
Montag – Samstag: 10:00 bis 13:00 Uhr
Montag – Freitag: 15:00 bis 18:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Thomsen

Thomsen Nackenstützkissen
Thomsen Nackenstützkissen
Thomsen

Grosana

Grosana Nackenstützkissen Airflex Premium
Grosana Nackenstützkissen
grosana