Schlafen bis es weh tut

Kreuzschmerzen
Kreuzschmerzen
All zu oft wird mit dem Kauf einer neuen Matratze so lange gewartet, bis sich Rückenschmerzen einstellen und man nicht mehr gut schlafen kann.

Dabei ist es nicht falsche Sparsamkeit. Meist sind die Veränderungen beim Altern einer Matratze so unmerklich langsam, dass man den Grund für schlechten Schlaf, Rückenschmerzen und eventuell sogar einem Bandscheibenvorfall ganz wo anders sucht.

Wenn wir Kunden fragen, wissen viele oft gar nicht mehr, wann sie ihre alte Matratze gekauft haben.


Rückenschmerzen und schlechter Schlaf

Liegeverhalten - gekrümmte Wirbelsäule
Liegeverhalten – gekrümmte Wirbelsäule

Sie haben Rückenprobleme, vor allem morgens nach dem Aufstehen?

Sie schlafen unruhig und sind verspannt?

Wenn sich nach der Anschaffung einer neuen Matratze solche unangenehmen Veränderungen einstellen, würden Sie sofort erkennen an was es liegt. Bei einem Bett aber, in dem Sie anfangs „traumhaft“ Schlafen konnten, werden langsam eintretende Rücken- und Schlafprobleme häufig anderen vermeintlichen Auslösern zugeschrieben.

Nach Tagen, die einen nicht so sehr angestrengt haben, schlafen Sie weiterhin ganz gut, weil dem Körper genügend Energie bleibt um die schlechter werdende Unterlage auszugleichen. Nach stressigen Tagen oder wenn man etwas kränklich ist, läuft aber das Maß über und man schläft schlecht oder hat Tags drauf Verspannungen.

Allmählich wird es schlechter und Sie gehen erst einmal zum Arzt.


Alle 10 Jahre – Matratzentest

Lassen Sie es nicht zu Schlaflosigkeit und Rückenschmerzen kommen.

Spätestens nach 10 Jahren sollten Sie Ihre Liegestatt kritisch testen. Innerhalb dieser Zeit haben sie rund 29.000 Stunden darin geschlafen und Regeneration gefunden.

Auch das beste Material geht nach so langer Zeit einmal in die Knie. Je nach Körpergewicht und Pflege früher oder später.

Hier finden Sie eine Anleitung zum Matratzen-Test.


Im schlimmsten Fall – Bandscheibenvorfall

So mancher Bandscheibenvorfall geht auf das Konto eines schlechten, durchgelegenen Bettes. Nur merkt man das nicht, weil der Vorfall sehr selten im Bett passiert, wohl aber dort vorbereitet sein kann.

Die meisten Menschen sind Seitenschläfer und bevorzugen eine bestimmte Seite zum Schlafen. Sie auch?

Bei einem Bett mit Kuhle liegt die Wirbelsäule in Seitlage nicht mehr gerade, sondern passt sich der Bettmulde an – hängt also durch. Die Wirbelkörper stehen in einem schiefen Winkel zueinander und die dazwischenlegenden Bandscheiben werden einseitig gestaucht. Unsere Bandscheiben nutzen aber beim Liegen die Zeit ohne Druckbelastung, um sich wieder zu regenerieren. Sie füllen sich wie ein entlasteter Schwamm mit Nährflüssigkeit und quellen auf. Darum sind wir Morgens auch etwas größer als am Abend.

Wenn nun viele Nächte lang die Bandscheiben auf der selben Lieblingsseite (!) gestaucht werden, lässt die Elastizität nach. Bei einer ungünstigen Bewegung am Tag, z. B. beim Heben, welche größere Druckkräfte auf die gestauchte Seite lenkt, reißt der Faserring um die Bandscheibe und der gallertartige Kern quillt hervor und quetscht daneben liegende Nerven ein. Das tut schlagartig und höllisch weh und ist allgemein als Hexenschuss bekannt.

In so einem Fall würden Sie sicher dieser unglücklichen Bewegung die Schuld geben, aber wohl nicht Ihrem Bett – oder?

 

Bandscheiben
Bandscheiben
  1. In guter Lage ist der Druck auf die Bandscheiben klein. Sie können Flüssigkeit aufnehmen und sich regenerieren.
  2. Aufrecht sind die Druckverhältnisse größer. Es wird Flüssigkeit abgegeben.
  3. bei falscher Lage, z. B. Bett durchgelegen, werden die Bandscheiben einseitig belastet. Die Regeneration ist eingeschränkt, was auf die Dauer zu Schäden führt.

Rückengesundheit – ein sehr wertvolles Gut!

Mit Rückenschmerzen sind Sie in guter Gesellschaft. Immer noch haben rund 80 % der Deutschen im Laufe Ihres Lebens zum Teil gewaltige Rückenprobleme. Betroffene geben viel dafür, um wieder schmerzfrei zu werden. Immerhin ist ein gesunder Rücken eine wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Erwerbsleben!

Die Ursachen für Wirbelsäulenprobleme sind genau so vielfältig wie die Gegenmaßnahmen.

Ein Drittel unseres Lebens liegen wir im Bett, um uns von dem zweiten Drittel zu erholen und für das dritte Drittel wieder fit zu werden. So wichtig ist gutes Schlafen!

Was sind Sie bereit für Ihre Rückengesundheit zu investieren, in diesem einen Drittel pro Tag Ihres Lebens?

  • Soviel wie für eine Nacht in einem schönen Urlaubshotel? 
  • Oder lieber doch nur 1,00 – 2,00 Euro?
  • Nur 50 Cent?!

Für ein ergonomisch wirklich gutes Bettsystem (Matratze und Rost), das auch länger hält, haben Sie nach 10 Jahren weniger als 50 Cent pro Nacht investiert! Es ist schon ab ca. 0,40 €/Nacht zu haben.

Eine wertvolle Investition für gutes Schlafen!

Liegeverhalten - gerade Wirbelsäule
Liegeverhalten – gerade Wirbelsäule

Statt billiger Matratze, lieber gut schlafen!